Ziele des Innovationsforums


Ziel des Innovationsforums ist es, nach einem rahmendefinierenden informellen Austausch des Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) mit Landwirten, Tiertransporteuren, Schlachthöfen, Lebensmittelherstellern und –händlern sowie Vertretern des Verbraucherschutzes, eine nachhaltige Kooperationsplattform zu entwickeln. Die überregionale themenführende Stellung (STREMODO, PHÄNOMICS) des FBN soll hierbei praxisnah eingebracht und vor allem maßgeblich weiter ausgebaut werden. In der Plattform sollen:

  • - in der Praxis anwendbare technologische Lösungen für die nachvollziehbare Messung und Auswertung von wissenschaftlich fundierten Indikatoren für Tierwohl/Tierunwohlsein entwickelt und zum Einsatz gebracht werden,
  • die Anforderungen und Bedarfe der Wirtschaft innerhalb der Wertschöpfungskette
    (Haltung, Transport, Schlachtung, Lebensmittelproduktion und Handel) an Praktikabilität
    und Wirtschaftlichkeit unter Berücksichtigung der Verbraucherinteressen eruiert
    werden,
  • verbindliche Formen der Zusammenarbeit gefunden und umgesetzt werden,
  • die Ergebnisse in Empfehlungen für eine Stärkung des Verbraucherschutzes und der
    Verbraucheraufklärung hinsichtlich Qualitäts- und Preis-Bewusstsein angewendet
    werden.

Um diese Ziele zu erreichen, kann das FBN nicht nur auf ausgewiesene wissenschaftliche Expertise auf dem Gebiet der Nutztierforschung zurückgreifen. Vielmehr bestehen neben einschlägiger Erfahrung im Überführen von wissenschaftlichen Ergebnissen in die Anwendung auch Erfahrungen in der Durchführung von wissenschaftlichen Austauschen und ähnlichen Großveranstaltungen. Des Weiteren wurden bereits erste Sondierungsgespräche mit den relevanten Stakeholdern und potentiellen Anwendern geführt, die ein großes Interesse an einer umsetzbaren Lösung deutlich zeigten.